11.06.2019 18:40:36 | FC Phönix Seen, Urs Okle

Gute Reaktion vom Phönix 1


Der FC Phönix Seen hält die Chance auf den Aufstieg dank des 4:2 (2:1)-Auswärtssiegs gegen Oerlikon/Polizei aufrecht. Murat Yildiz brachte seine Mannschaft mit einem Abschluss vom Sechzehner früh auf die Siegerstrasse. Stefan Smiljanic doppelte mit einem direkt verwandelten Freistoss nach. Phönix hatte viel Ballbesitz und wusste diesen auszunutzen. Oliver Igbeta per Kopf und Aleksandar Petrovic entschieden die Partie in der zweiten Halbzeit. «Wir haben teilweise sehr gut gespielt und konnten eine starke Reaktion auf die Niederlage vom letzten Wochenende zeigen», freute sich Phönix-Trainer Abramo DAversa. Vor der letzten Partie beträgt der Rückstand der Seemer auf Leader Bassersdorf weiterhin einen Punkt. «Schön, dass wir die Entscheidung vertagen und den Druck aufrechterhalten konnten», so DAversa. Nun gilt es, das letzte Spiel gegen Schaffhausen 2 zu gewinnen. «Wir gehen mit einem Ziel nach Schaffhausen: Um drei Punkte zu holen - und gleichzeitig hoffen wir auf Schützenhilfe von Unterstrass.» (tst)

FC Oerlikon/Polizei - FC Phönix Seen 2:4 (1:2). - Tore: 9. Murat Yildiz 0:1, 28. Smiljanic 0:2, 30. 1:2, 66. Igbeta 1:3, 75. Petrovic 1:4, 77. 2:4. - Phönix Seen: Pekalski; Galasso, Bolli, Braun, Dobler; Cirillo (86. Dogru), Malis, Petrovic (89. Ferraro), Igbeta; Smiljanic (76. Umut Yildiz), Murat Yildiz.