28.01.2019 17:36:14 | Jeanine Okle

Rückblick FC Phönix Seen HATU 2019


Samstag, 26.1.2019
 
Das Turnier startete am Samstagmorgen mit den D-Junioren (1./2. Stärkeklasse). Bereits bei den D-Junioren merkt man die Unterschiede im physischen Bereich extrem. Auch die Unterschiede zwischen den beiden Stärkeklassen fallen bereits auf. Wir haben am Turnier sehr viele Tore und Aktionen bestaunen dürfen. Beide Halbfinale wurden mit einem Goal Unterschied entschieden. Die beiden Finalteams aus Schwerzenbach und Neftenbach standen sich auch bereits in der Gruppenphase gegenüber. In beiden Spielen hiess der verdiente Sieger FC Schwerzenbach. Diese konnten sich nun nach dem 2. Platz im Vorjahr den Titel dieses Mal sichern. Die beiden Teams von Phönix landeten auf dem 7. (Db) sowie auf dem 5. Platz (Dc).
 
Siegerteam FC Schwerzenbach:
 

(Auf Bild klicken, um in Originalgrösse anzuschauen.)
 
 
Auch in diesem Jahr wurde am Samstagnachmittag ein C-Juniorenturnier ausgetragen. Die reduzierte Anzahl der Spieler (4 Feldspieler und Goalie) hat sich auch in diesem Jahr bewährt. Die Jungs haben mehr Platz und das wird auch von den meisten Mannschaften zu einem gepflegten Spiel genützt.
Das vielseitige Teilnehmerfeld bescherte uns ein abwechslungsreiches Turnier. Die meisten Spiele waren eng und ausgeglichen.
Am Schluss setzten sich die spielerisch beste Mannschaft aus Höngg sehr souverän im Halbfinale durch und gewann auch den Final klar gegen die Kollegen aus Wiesendangen.
Das Cb von Fabian/Philip musste sich leider unter Wert geschlagen geben und verlor im Penaltyschiessen unglücklich das Spiel um Platz 7 und 8.

Siegerteam: SV Höngg:


 (Auf Bild klicken, um in Originalgrösse anzuschauen.)

 
Sonntag, 27.01.2019
 
Am 2. Tag des Hallenturniers konnten die E-Junioren (1./2. Stärkeklasse) ihre Künste zeigen. Die Mannschaften spielten schönen Fussball und machten den mitgereisten Eltern und Geschwistern viel Freude. Die Gruppenspiele waren sehr torreich. Die Halbfinals waren beide spannend (einmal 1 Tor Unterschied und einmal gar im Penaltyschiessen). Am Schluss setzten sich die Wiediker (gg. Zürich-Affoltern) und Oberwinterthur gg Töss durch. Das Finale war relativ schnell entschieden. Die Kollegen aus Wiedikon spielten befreit auf und konnten sich am Schluss über einen hohen Sieg freuen.
Die beiden einheimischen Teams haben sich gut verkauft und waren am Schluss untereinander im Klassierungsspiel um den 5. Platz in welchem sich denn das Eb relativ klar durchsetzen konnte.
 
Siegerteam FC Wiedikon:
 

(Auf Bild klicken, um in Originalgrösse anzuschauen.)


Das Abschlussturnier des diesjährigen Hallenturniers trugen die Jüngsten (F-Junioren) aus. Es ist immer wieder eine Freude den F-Junioren zuzusehen, mit wie viel Freude Sie bei der Sache sind. Auch hier wurden bereits teilwiese schöne Spielzüge gezeigt und extreme Freude bei eigenen Toren an den Tag gelegt. Auch den vielen Zuschauern sei hier gedankt, für die tolle Stimmung und die friedliche Atmosphäre.
Im 1. Halbfinale setzte sich im internen Duell Oberwinterthur a gg. Oberwinterthur b durch. Der Heimklub, vertreten durch das Fc konnte den 2. Halbfinal lange ausgeglichen gestalten, am Schluss setzte sich aber der SC Hegi verdient durch. Unter fachkundiger Leitung von Schiedsrichter Sedat sahen die Zuschauer einen spannenden Final in welchen sich die Jungs von Oberwinterthur a durchsetzten. Unser Fc konnte den «kleinen» Final gewinnen und schloss das Turnier auf dem 3. Platz ab.
 
Siegerteam FC Oberwinterthur a:
 

(Auf Bild klicken, um in Originalgrösse anzuschauen.)
 
 
Abschliessend möchte ich mich noch nochmals bei allen Mannschaften für die fairen Spiele, den Eltern für die tolle Stimmung sowie natürlich den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung bedanken.
Auch dank dem Einsatz von Tahir und seiner Familie in der Festwirtschaft und den eingesetzten Spielern der B-Junioren (Auf-und Abbau), sowie der A-Junioren, 2. Mannschaft, Senioren30+/40+ und der 1. Mannschaft (Schiedsrichter und am Jurytisch) wurde das Hallenturnier ein tolles Highlight im Vereinsjahr 2019.
 
Natürlich auch ein grosses Dankeschön an Jeanine Okle für die Organisation im Hintergrund und Stefan Rüttimann für den kurzfristigen Einsatz für mich. :)
 
Für das Hallenturnier-OK
 
Marcel Meier