25.09.2018 06:10:58 | FC Phönix Seen, Urs Okle

Phönix 1 bestätigt seine Leaderrolle


«Wir haben uns in den ersten dreissig Minuten durch individuelle Fehler das Leben selber schwer gemacht», sagte Abramo D’Aversa, Trainer von Phönix Seen. Torhüter Alessandro Arlotta hielt die Gäste mit zwei starken Paraden im Spiel. Dies beflügelte offenbar seine Vorderleute. Denn fortan gab es keine Zweifel mehr, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde.

Murat Yildiz und Denny Huber mit einem Kopfball nach einer Ecke schlugen noch vor der Pause zu. Yildiz bewies seine eindrücklichen Torjägerqualitäten mit zwei weiteren Toren und hat nun bereits sechs Treffer auf seinem Konto. Phönix spulte das Restprogramm souverän ab, ohne wirklich in Schwierigkeiten zu kommen. «Wir haben im richtigen Moment die Tore gemacht, dies knickte den Gegner», erklärte D’Aversa. «Unsere Mannschaft ist durchaus intakt.» Auch seine Einwechselspieler haben einen guten Job gemacht. Die perfekte Bilanz mit fünf Siegen aus ebenso vielen Spielen lässt die Seemer hoffen. D’Aversa jedoch warnt: «Wir geniessen zwar den Moment, jedoch dürfen wir uns auf keinem Fall auf unserem guten Lauf ausruhen». tst


Tore: 37. Murat Yildiz 0:1, 42. Huber 0:2, 61. Murat Yildiz 0:3, 76. Murat Yildiz 0:4. – Phönix Seen: Arlotta ; Petronijevic, Braun, (80. Dogru) , Cirillo (57. Galasso) ; Aydin, Malis, Huber, Nuhiji (74. Umut Yildiz), Petrovic (77. Dobler) ; Murat Yildiz (83. Ferraro)