27.08.2018 13:29:43 | FC Phönix Seen, Urs Okle

Gelungener Saisonauftakt für die Phönix-Frauen


Die Frauen des FC Phönix Seen traten am Sonntag Morgen auswärts ihr erstes Meisterschaftspiel gegen den FC Wetzikon an. Nach zwei erfolgreich beendeten Trainingsspielen war die Spannung vor dem ersten Ernstkampf gross. Mit dem starken Gegner aus Wetzikon konnte man keinen einfachen Saisonauftakt erwarten.
 
Der Spielbeginn klappte für die Phönix-Frauen leider nicht optimal. Man startete relativ hektisch und konnte dem Druck der Gegnerinnen nur schlecht standhalten, welche sich so verschiedene Male in die gefährliche Zone vor dem Tor der Gäste vorspielen konnten. Bereits kurz nach Anpfiff prallte ein Ball der Wetzikerinnen noch von der Pfosteninnenseite wieder ins Spiel zurück und die Winterthurerinnen entgingen dem ersten Gegentreffer nur mit viel Glück. Etwas später konnte die Heimmannschaft nach einem unglücklichen Fehlpass in der Verteidigung der Phönix-Frauen dennoch das erste Tor erzielen. Kurz darauf folgte nach einem Steilpass auf die Aussenläuferin auch das 2:0.
 
Dies rüttelte die Phönix-Frauen dann aber definitiv wach. Sie fanden immer besser ins Spiel und so kam es auch auf der anderen Seite des Feldes vermehrt zu Offensivaktionen. Gekrönt wurde diese Steigerung der Winterthurerinnen durch den Anschlusstreffer, den Christa Küpfer in der 35. Minute nach einem schönen Pass von Vany Jordi erzielte. Mit neuer Motivation pressten die Phönix-Frauen danach weiter auf den Ausgleichstreffer, welcher noch vor dem Halbzeitpfiff auch tatsächlich fiel. Nach einem schön getretenen Eckball trifft eine Abwehrspielerin des FC Wetzikon den Ball unglücklich und dieser landet im eigenen Tor. So stand es 2:2 zur Pause und alles war wieder offen.
 
Wie dieser Spielstand erwarten liess, folgte eine hart umkämpfte zweite Halbzeit. Die Phönix-Frauen standen defensiv sehr gut, womit der Spielaufbau für die Heimmannschaft schwierig wurde. Dafür gelang es aber in der Offensive nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen. Beide Teams gaben bis zum Schluss alles, um die Partie noch für sich entscheiden zu können. Schlussendlich gelang dies aber keinem der beiden und man trennte sich nach einer torlosen zweiten Halbzeit mit einem Unentschieden. Damit konnten die Phönix-Frauen mit einem ersten Punkt die Heimreise antreten und dürfen angesichts des starken Gegners rundum zufrieden sein mit diesem Saisonauftakt.
 
 
Aufstellung:
 
Tor:
Franziska Kupper
 
Abwehr:
Luzia Meier (46. Min. Karin Scharding), Noëlle Gubler, Eva Kurmann, Samira Ryf (55. Min. Jeanine Okle)
 
Mittelfeld:
Christa Küpfer, Sarina Reutemann (60. Min. Nadine Jenni), Vanessa Jordi, Lea Niderberger, Sina Vögeli
 
Angriff:
Joanna Asendorf (30. Min. Simone Leumann)