13.09.2020 22:24:20 | FC Phönix Seen, Urs Okle

Eine starke Halbzeit reicht Phönix 1


Eine starke Halbzeit reicht Phönix

«Erste Sahne». So fasste Phönix-Trainer Abramo D’Aversa die erste Halbzeit zusammen, welche seiner Mannschaft den Weg zum 4:1-Sieg gegen den FC Dübendorf ebnete. Die Winterthurer setzten den Gegner von Anfang an unter Druck und liessen in der ersten Hälfte nur einen Torabschluss zu. Sämtliche Treffer der Seemer waren ansehnlich herausgespielt, wobei Phönix besonders mit seiner hohen Effizienz zu überzeugen vermochte.

Diese Offensivpower wurde in der zweiten Halbzeit schmerzlich vermisst, da Phönix nicht mehr mit derselben Dominanz agierte. Dies führte dazu, dass Dübendorf besser ins Spiel kam. In der 63. Minute wurde Daniel Angliker alleine gelassen und konnte den Ball zum 3:1 ins Netz einnicken. Der vierte Treffer, erzielt durch Volkan Aydin, kam genau zum richtigen Zeitpunkt.

«Wir haben gegenüber dem letzten Match gegen den FC Schaffhausen eine Schippe draufgelegt», freute sich D’Aversa. «Die erste Halbzeit war hervorragend, allerdings müssen wir dies über die gesamten 90 Minuten durchziehen». Für die Winterthurer geht es am nächsten Wochenende im Cup nach Rafzerfeld. (tst)