22.06.2020 08:06:37 | Jeanine Okle

UPDATE 4. Juli 2020: So schützen wir uns!


Info an die Trainer vom 3. Juli 2020

Liebe Kollegen,
Die ganze Situation um COVID-19 beobachtend und die aktuellen Neuansteckungen analysierend, möchte ich nochmals auf die in unserem Schutzkonzept beschriebenen Hygiene- und Schutzmassnahme hinweisen.
Ich bitte Euch weiterhin sicherzustellen, dass einerseits die Distanzregeln vor allem beim Betreten der Sportanlagen, bei Erklärungen/Ansprachen im Training/Spiel, in den Garderoben, sowie auch beim Kiosk eingehalten werden.
Andererseits erwarte ich, dass ihr die Hände Eurer Spieler/innen mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel vor und nach dem Training bzw. Spiel von Euch – kontrolliert – desinfiziert.
Weiter führen wir das Zusenden der Präsenzlisten im dafür vorgesehenen Chat fort; hat bis jetzt ganz gut geklappt – DANKE!
Es ist auch weiterhin selbstverständlich, dass niemand krank zum Training (Trainer/Spieler) erscheint und den Trainer informiert, welcher in engem Kontakt mit einem Corona-Infizierten war und/oder die bekannten Symptome hat.
NEU – zusätzlich erwarte ich von jedem Funktionär/Trainer das
SwissCovid App herunterzuladen und zu aktivieren und Eure Spieler/Spielerinnen plus Eltern zu animieren, auch das SwissCovid App herunterladen (wir werden diesbezüglich noch kommunizieren).
Den aktuellen Trainingsplan werden wir mal bis auf weiteres so weiterführen. Selbstverständlich beobachten wir die Situation und halten Euch auf dem Laufenden.
Danke für Eure tolle Mitarbeit und passt auf Euch auf.
Hopp Phönix!!!

 

Update 22. Juni 2020
Aufgrund den weiteren Lockerungsbeschlusses des Bundesrates können auch wir Lockerung unseres Schutzkonzepts erlauben.
Da die Ansteckungsgefahr nach wie vor vorhanden ist und eine 2. Ansteckungswelle nicht ausgeschlossen wird, werden wir weiterhin folgende 3 Sicherheitsmassnahmen, gültig ab Montag, 22.06.2020 befolgen: 

Distanzregeln:
die neu 1,5 m sollen immer noch eingehalten werden, und zwar beim Betreten und Verlassen des Steinacker, bei Begrüssung & Erklärungen während dem Training, beim & im Kiosk und wenn möglich in den Garderoben und beim Duschen.

Hygienemassnahmen:
Es soll weiterhin empfohlen werden, die Hände vor dem Betreten des Steinackers gründlich zu reinigen und die Trainer sind verpflichtet weiterhin vor dem Start und nach Abschluss des Trainings die Hände jedes Spielers/in zu desinfizieren.

Contact Tracing:
Da der Mindestabstand insbesondere beim Training und allfällig auch in den Garderoben nicht eingehalten werden kann, werden wir das Führen der Präsenzlisten und Zusenden im COVID19-TrainerChat weiterführen

Weitere Lockerungen werden wir prüfen und Euch zeitnah kommunizieren.

Hier ist das aktuellste Schutzkonzept abrufbar: FCPS_Schutzkonzept_Jun.'20_V1.2.pdf

Hopp Phönix!

 

Update 12. Juni 2020 // Infos an alle Trainer*innen, Spieler*innen und Zuschauer*innen auf dem Steinacker

Bitte PDFs für mehr Informationen direkt öffnen: FCPS_INFO.Schutzkonzept_Jun.'20_V1.0.pdf und FCPS_Schutzkonzept_Jun.'20_V1.1.pdf
 

Hier im Überblick die wichtigsten Schutzmassnahmen gemäss Vorschriften der Gesundheitsbehörde:

– Die Abstandsregel von zwei Metern ist auf der gesamten Sportanlage einzuhalten. Einzig im eigentlichen Trainingsbetrieb ist der Körperkontakt wieder zulässig.
– Spieler und Spielerinnen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainingsbetrieb teilnehmen. Sie bleiben zu Hause und müssen sich zwingend beim Trainer abmelden.
– Um das Contact Tracing zu ermöglichen, führen alle Trainer und Trainerinnen eine Präsenzliste pro Trainingseinheit mit. Die Liste wird mindestens 14 Tage aufbewahrt.
– Das Garderobengebäude und die Duschen dürfen voraussichtlich NICHT benutzt werden. D.h. die Trainingsteilnehmer/Innen müssen in den Trainingskleider an- und abreisen.
– Die Hände sind vor und nach dem Training gründlich mit Seife zu waschen und zu desinfizieren. Wir empfehlen die Hände zu Hause zu waschen.
Hingegen können die Hände auf der Sportanlage desinfiziert werden. 
Trainer und Trainerinnen werden sicherstellen, dass dies gemacht wird.
– Auf dem Fussballplatz Steinacker dürfen sich nur Spieler/Spielerinnen aufhalten, welche aktiv an einem Training teilnehmen.  
Andere Personen wie Eltern oder Funktionäre ohne speziellen Auftrag sind nicht zugelassen.
– Das Trainingsgelände ist über den von Trainer und Trainerinnen angegeben Zugang zu betreten
– Getränke (eigene Trinkflasche) + Verpflegung sind durch die Teilnehmenden mitzubringen und dürfen nicht geteilt werden
– Spucken ist verboten
– Auf Rituale wie Handshakes, Abklatschen, gemeinsam feiern und jubeln wird verzichtet
– Das Schutzkonzept und die Hygiene- und Abstandsregeln sind auch beim Kiosk einzuhalten
 

Update 6. Juni 2020: ENDLICH – es darf wieder trainiert werden…

Endlich können wir den Ball auf unserem Fussballplatz Steinacker wieder Rollen lassen… denn unter den folgenden drei Voraussetzungen dürfen wir wieder «normal» trainieren:
– Einhaltung der Hygiene- & Schutzmassnahmen
– Einhaltung der Distanzregeln (Social Distancing)
– Präsenzlisten (Contact Tracing)

Aktuell sind wir noch daran das notwendige Schutzkonzept und den angepassten Trainingsplan zu erstellen, welche wir demnächst publizieren. Folgende Trainingsstarts sind geplant:

Woche 24 (8. – 14.06.)          
Herren 1 & 2 und Frauen (als Test)
Woche 25 (15. – 21.06)         Herren 3, B- & C-Jun. und Sen. & Vet.
Woche 26 (22. – 28.06)         D-Jun. & Juniorinnen
Woche 27 (29.6 – 5.7.)          E-, F- & G-Jun.

Die Herren 1 & 2 und Frauen beginnen bereits nächste Woche mit den Trainings um erste Erfahrungen zu sammeln, welche Euch dann vor den jeweiligen Trainingsstarts von den Trainern mitgeteilt werden.

Also, wir halten Euch weiterhin auf dem Laufenden und freuen uns Euch alle demnächst auf dem Steini begrüssen zu dürfen.

Hopp Phönix!

 

Beschluss Vorstand- und Sportkommissionssitzung vom 12. Mai 2020
Anlässlich unserer Analysen haben wir uns einerseits intensiv mit der aktuellen Situation rund um das COVID-19 auseinandergesetzt und die aktuell vom BAG, BASPO und SFV geforderten Schutzmassnahmen betrachtet, um zu verstehen, ob ein rascher Start der Fussballtrainings sinnvoll ist.

Aufgrund all dieser Fakten, wie auch dem Entscheid des Schweizerischen Fussballverband, dass unsere aktuelle Saison 2019/20 annulliert ist, haben wir entschieden, den Trainingsbetrieb und somit die Vorbereitungen für die neue Saison 2020/21 aufgrund der folgenden Hauptfaktoren noch nicht zu starten:
– Grosse Einschränkungen bei der Trainingsgestaltung.
– Schwierige umzusetzende Schutzmassnahmen mit massiven Einschränkungen der «Bewegungsfreiheit», insbesondere für die Spieler/innen und Eltern.
– Zusätzlicher administrativer und organisatorischer Aufwand der Trainer.
– Einige Spieler und Trainer gehören der Risikogruppe an.
– etc.

Zusammenfassend haben wir keine Balance zwischen Aufwand und Ertrag zum Start eines optimalen Fussball-Trainingsbetrieb gesehen, da aktuell einige wichtige Elemente gar nicht trainiert werden dürfen plus die beschränkten Übungen mit der Zeit langweilig werden.
Aktuell planen wir einen geordneten Start der neuen Saison 2020/21 ab Mitte/Ende August, wobei auch dies noch nicht sicher ist…
Damit wir aber dann auch optimal in diese neue Saison starten können, warten wir auf die nächsten Ankündigungen zu allfälligen Lockerungen des Bundesrates von Ende Mai ab. Danach werden wir über die nächsten Schritte und einen allfälligen Trainingsstart Mitte Juni entscheiden.

Vereinsversammlung
Da heute noch immer ein Versammlungsverbot für über 5 Personen nicht gestattet ist und wir auch keine grösseren Lockerungen in naher Zukunft erwarten, wird die für Anfang Juli 2020 geplant Vereinsversammlung bis auf Weiteres verschoben. Sollte bis im Frühherbst noch keine Versammlung durchgeführt werden können, werden wir als Abschluss der Saison 2019/20 eine «schriftliche Vereinsversammlung» mit Vereinsdelegierten durchführen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Auf jeden Fall und sobald möglich, wollen wir aber ein Zusammenkommen, sei es an einem Apéro, BBQ bzw. Phönix-Event alle auf den Steini einladen, um den Steini-Spirit nicht nur virtuell, sondern auch in Echt mit einem Bier in der Hand zu geniessen…

Danke für euer Verständnis, haltet durch und bleibt gesund.

Hopp Phönix!

 

Beschluss SFV vom 30. April 2020 – Saisonabbruch 2019/20
Der SFV hat heute beschlossen, alle derzeit ausgesetzten Meisterschafts- und Cupwettbewerbe der Saison 2019/20 mit Ausnahme der Raiffeisen Super League, der Brack.ch Challenge League und des Helvetia Schweizer Cups abzubrechen und diese Wettbewerbe nicht zu werten.

Dies bedeutet:

• Die Wettbewerbe 2019/20 werden nicht gewertet, mit Ausnahme der abgeschlossenen Wettbewerbe, insbesondere den Halbjahresmeisterschaften
• Es gibt keine(n) Meister bzw. Cupsieger 
• Es gibt keine(n) Aufsteiger
• Es gibt keine(n) Absteiger

Wie gestern bereits informiert, ist es auf Basis des Bundesratsentscheids vom Mittwoch erlaubt ab dem 11. Mai wieder in Kleingruppen ohne Körperkontakt zu trainieren.

Der SFV hat nun zur Durchführung solcher Trainings ein Schutzkonzept erstellt. Dieses Konzept bedarf aber noch der Genehmigung der zuständigen Behörden und weitere Inputs der Verbände und des Sportamt W’thur. Sobald wir diese haben, werden wir im Vorstand und der Sportkommission die nächsten Schritte und Aktionen planen und Euch kommunizieren. Aber ich kann mir vorstellen, dass eine Umsetzung der Schutzmassnahmen nicht einfach sein wird und eine rasche Aufnahme des Trainingsbetriebs nicht in naher Zukunft stattfindet…

 

Informationen des SFV vom 17. April 2020
Der SFV (Schweizer Fussball Verband) ist seit längerem im Austausch mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und dem Bundesamt für Sport (BASPO). Bei der Bekanntgabe der Lockerungsmassnahmen durch den Bundesrat am 16.04.2020 hat sich die Regierung leider nur am Rande und sehr vage zum weiteren Vorgehen im Sport geäussert. 
Die Verantwortlichen sind nun daran das weitere Vorgehen zu analysieren und bei gegebener Zeit zu kommunizieren. 
Das heisst jetzt für uns vorerst abwarten... Wir erwarten voraussichtlich gegen Ende nächster Woche neue Informationen über das weitere Vorgehen. 
Leider verdichten sich jedoch die Anzeichen, dass die Saison im Breitenfussball nicht mehr zu Ende gespielt wird. 
Mir ist klar und bewusst, dass viele Fragen im Raum stehen, welche wir aber leider aktuell auch noch nicht beantworten können. 
Wir halten Euch über die nächsten Schritte bzw. Trainingsmöglichkeiten auf dem Laufenden – denke aber, dass wir uns ausschliesslich auf die Vorbereitungen für die neue Saison – sobald möglich – konzentrieren werden.

 


Zeitliche Präzisierung zur Aussetzung des Spielbetriebs vom Freitag letzter Woche
Da der Fussball gemäss Einschätzung des Bundesamts für Gesundheit (BAG) eine Mannschaftssportart mit erhöhter Ansteckungsgefahr ist, hat der SFV präzisiert, dass der gesamte Spiel- UND Trainingsbetrieb der Ersten Liga, der Amateur Liga und der Regionalverbände in allen Kategorien und Altersklassen bis mindestens zum 30. April 2020 ausgesetzt bleibt.
Auch die Stadt Winterthur hat entschieden, dass Fussballanlagen und das Garderobengebäude im Sportpark Deutweg bis dahin geschlossen bleiben!


WICHTIGES Update // 13.03.2020; 20.00 Uhr
In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und dem Bundesrat-Entscheid von heute Nachmittag hat der Schweizerische Fussballverband (SFV) entschieden den gesamten Spielbetrieb (Meisterschaftsspiele, Cupspiele, Trainingsspiele, Turniere) aller Kategorien/Altersklassen auszusetzen. Dies gilt ab heute Freitagabend (13.03.2020)!
Weiter werden wir auch den Trainingsbetrieb (inkl. geplante Trainingslager) per SOFORT bis auf weiteres einstellen – also keine Trainings mehr.
Auch die geplante Trainersitzung vom 25.03.2020 werden wir NICHT durchführen. Weiter werden auch keine Mannschaftssitzung, Infoveranstaltungen oder andere Anlässe durchgeführt!


Zusätzliche Verhaltensregeln // 06.03.2020; 15.15 Uhr


Update Trainings- und Meisterschaft-Spiele können ab sofort wieder durchgeführt werden. // 03.03.2020; 15.00 Uhr

Diese Information gilt so lange, bis keine andere Weisung des BAG, der kantonalen Gesundheitsbehörde oder des SFV respektive der Amateur Liga oder vom FVRZ erfolgt.

Die weitere Entwicklung wird aufmerksam beobachtet und wird gegebenenfalls neue Entscheide oder Massnahmen zur Folge haben.
Wir appellieren an alle Aktiven, Funktionäre und Zuschauer, den Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (www.bag-coronavirus.ch) und der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich (https://gd.zh.ch/internet/gesundheitsdirektion/de/themen/coronavirus.html) weiterhin Folge zu leisten.

– IMMER gründlich Hände waschen und Desinfektionsmittel, wo vorhanden, benutzen.
– In Taschentuch oder Armbeuge husten oder niesen.
– Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossene Abfalleimer.
– Hände schütteln & Handshake vermeiden.
– Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.
– Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.
– Ausschliesslich personalisierte Trinkflaschen benutzen (anschreiben).
– Bei Krankheit weder an Spielen, Trainings oder sonstigen Anlässen teilnehmen.
– Die Teilnahme an Spielen und Trainings liegt in der Verantwortung der Spieler/Eltern.

Also, viel Erfolg bei den Vorbereitungen für die Frühlingsrunde // Hopp Phönix!


Bis und mit heute Montagabend (02.03.2020) gilt der Beschluss des SFV vom letzten Freitag, d.h. alle Fussballspiele im SFV-Zuständigkeitsbereich sind bis auf weiteres zu verschieben.

Für den Trainingsbetrieb gelten folgende Massnahmen einzuhalten:


– IMMER gründlich Hände waschen und Desinfektionsmittel, wo vorhanden, benutzen.
– In Taschentuch oder Armbeuge husten oder niesen.
– Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossene Abfalleimer.
– Hände schütteln & Handshake vermeiden.
– Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.
– Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.


WEITER:
– Ausschliesslich personalisierte Trinkflaschen benutzen (anschreiben).
– Bei Krankheit weder an Spielen, Trainings oder sonstigen Anlässen teilnehmen.
– Die Teilnahme an Spielen und Trainings liegt in der Verantwortung der Spieler/Eltern.


ACHTUNG:
Jeder soll den Empfehlungen der Behörden, d.h. Bundesamtes für Gesundheit (www.bag-coronavirus.ch) und der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich (https://gd.zh.ch/internet/gesundheitsdirektion/de/themen/coronavirus.html) Folge zu leisten.

Trotz allem wünschen wir uns, dass der Fussball auch in nächster Zeit wieder im Vordergrund steht.


Update zusätzliche Verhaltensregeln // 02.03.2020; 9.00 Uhr
Das Referenzlabor für neu auftretende Viruserkrankungen (NAVI) in Genf hat in der Schweiz in 24 Fällen Ansteckungen mit dem neuen Coronavirus bestätigt. Meldungen zu Erkrankungen liegen vor aus den Kantonen: Aargau, Baselland, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Genf, Graubünden, Tessin, Waadt, Wallis und Zürich. Alle Erkrankten sind isoliert.
 

Darum hat das Bundesamt für Gesundheit zusätzliche Verhaltensregeln eingeführt.
Hier alle sechs:

– Gründlich Hände waschen.
– In Taschentuch oder Armbeuge husten oder niesen.
– Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossene Abfalleimer.
– Hände schütteln vermeiden.
– Bei Fieber uns Husten zu Hause bleiben.
– Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.


Weitere Info an die Trainer // 28.02.2020; 20.15 Uhr
Aufgrund der aktuell wirklich diffuser Informationslage werden nicht nur sämtliche Testspiele und Hallenturniere, aber auch alle Tainings auf Kunstrasen und Hallen bis und mit Montag NICHT durchgeführt!
Wir informieren euch bis spätestens Montagnachmittag über die weiteren Massnahmen.


Update Coronavirus // 28.02.2020; 19.00 Uhr
Aufgrund der Anordnung der Behörden hat der Zentralvorstand des SFV heute Nachmittag entschieden, dass an diesem Wochenende KEINE Fussballspiele stattfinden.
Demzufolge hat auch der FVRZ mitgeteilt, dass alle Meisterschafts- und Trainingsspiele auf Rasen und in der Halle der Männer, Frauen und Junioren des SFV selbst, der Ersten Liga, der Amateur Liga und der Regionalverbände abgesagt und/oder verschoben werden.
Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden.
www.fvrz.ch/desktopdefault.aspx/tabid-394/9299_read-245683/
www.sfl.ch/news/news/artikel/sfl-verschiebt-wegen-coronavirus-alle-spiele-vom-wochenende/


Info Coronavirus // 28.02.2020; 8.15 Uhr
Der Coronavirus wurde in diesen Januar das erste Mal in China identifiziert und führt zu verschiedenen grippalen Symptomen. Der Virus verbreitet sich global und wurde in den umliegenden Ländern, dann zuerst im Kanton Tessin und nun auch in weiteren Deutschschweizer Kantonen nachgewissen. Das Risiko in der Schweiz wird vom BAG nach wie vor als moderat eingestuft und es besteht kein Grund zur Sorge. Dennoch möchten wir das Ausbreitungsrisiko minimieren und empfehlen die vom BAG vorgeschlagenen präventiven Hygienemassnahmen:

– Gründlich Hände waschen, wenn möglich mit Seife.
– In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen.
– Bei auffälligen Symptomen (Atembeschwerden; Husten oder Fieber) zu Hause bleiben und den Arzt telefonisch kontaktieren.

Weitere Informationen und die Übersicht der aktuellen Situation unter www.bag-coronavirus.ch