10.06.2019 17:25:55 | FC Phönix Seen, Urs Okle

Erneute Auswärtsniederlage der Frauen


Das Verletzungspech machte dem FC Phönix Seen immer mehr zu schaffen. Mit knapp 13 Spielerinnen, darunter viele angeschlagene, ging man an diesem Samstag den weiten Weg nach Lachen. Die Sonne brannte vom Himmel und man war froh, dass das Spiel erst am Abend stattfand. Trotz später Stunde war es heiss und die Luft trocken.
Die Phönix-Frauen starteten gut in die Partie, spielten ruhig, kombinierten miteinander und spielten den Ball auch immer wieder hinten durch. Während man jedoch den Ball schön zirkulieren liess, kamen weder gefährliche Situationen zustande, noch hatte man die gegnerische Offensive im Griff. Es schien keine Energie im Spiel des FC Phönix Seen vorhanden zu sein. In der 27. Minute kam das Unvermeidliche, als die gegnerische Spitze eine Flanke mit dem Kopf versenkte und die Winterthurerinnen in den Rückstand gerieten. Durch das Tor bekam das Heimteam Aufschwung und konnte schon 5 Minuten später auf 2:0 verlängern. Mit diesem Rückstand ging man in die Pause.
In der zweiten Halbzeit konnte man sich in der Defensive arrangieren und so gab es fast keine gefährlichen Situationen mehr vor eigenem Tor, doch im Angriff wollte es noch immer nicht funktionieren. Die Bälle wurden nicht energisch genug erkämpft und die Pässe waren nicht genau genug. Somit blieb die zweite Hälfte der Partie ereignislos und die Phönix-Frauen mussten eine weitere Niederlage einstecken.
PR
Torwart: Pia Latsch
Abwehr: Sabrina Schär, Pascale Rüegge, Eva Kurmann, Christa Küpfer
Mittelfeld: Alina Jauch (60. Min. Nadine Jenni), Carla Bölsterli (75. Min. Jeanine Okle), Silvana Hartmann, Lea Niderberger, Sarina Reutemann
Angriff: Livia Jung