02.06.2019 08:25:59 | FC Phönix Seen, Urs Okle

Sieg der Frauen im letzten Heimspiel


Nach dem Regenwetter der letzten Tage sollte das Wetter für das Spiel gegen den FC Schlieren trocken bleiben. Doch kurz nach Spielbeginn setze ein kurzer, dafür umso heftiger regen ein, der das Spiel, auf dem nun rutschigen Rasen sehr schnell machte.
Trotz des durchzogenen Wetters waren auch an diesem Mittwochabend viele Zuschauer im Steinacker versammelt, um die Frauen des FC Phönix anzufeuern.
Die Phönix-Frauen zeigten sich von Beginn an kämpferisch und dominierten die erste Halbzeit. Sie zeigten sich stark am Ball und im Zweikampf und kamen so zu vielen Torchance. Wie etwa gegen Ende der ersten Halbzeit, als Sarina Reutemann von der Seitenlinie eine Flanke zur Mitte brachte und Nina Flach nur sehr knapp verfehlte. Auch viele weitere gute Aktionen führten leider nicht zum erhofften und auch verdienten Führungstreffer. Und so kam es zum Gegentreffer in der 40. Minute nach einem Steilpass auf die schnelle Sturmspitze des FC Schlieren. Und so ging es mit einem Rückstand von 0:1 in die Pause.
In der Pause konnten sich die Frauen des FC Phönix aber wieder motivieren und kamen mit geänderter Aufstellung auf den Platz zurück. Der Plan ging auf, nach nicht mal einer Spielminute konnte Livia Jung zum 1:1 ausgleichen. Die Phönix Frauen machten weiter Druck und kamen zu vielen guten Chancen. In der 60. Minute kam Sarina Reutemann nach einem langen Seitenwechsel allein vors Goal und verwandelte zum 2:1. Doch nun war der Kampfgeist von Schlieren zurück und auch diese kamen vermehrt in gefährliche Positionen vor dem Tor. Ein gefährlicher Schuss aus der zweiten Reihe konnte gerade noch in letzter Sekunde von Torhüterin Aina Bugeda abgewehrt werden. Die Spannung hielt an und beide Teams kamen immer wieder gefährlich vors Tor. Die letzten Spielminuten waren an Spannung kaum zu überbieten. Doch nach dem langersehnten Schlusspfiff gingen die Frauen des FC Phönix mit 3 Punkten vom Platz. 
Mehr als glücklich schaut man schon auf das nächste Spiel auswärts gegen den FC Affoltern am Albis.
LDF
Aufstellung:
Tor: Franziska Kupper (45’ Aina Bugeda)
Abwehr: Okle Jeanine (45’ Maya Lübcke), Eva Kurmann, Femke Nederstigt, Christa Küpfer
Mittelfeld: Pascale Rüegge (45’ Brandy Breitenmoser), Carla Bölsterli, Sarina Reutemann, Brandy Breitenmoser (30’ Nina Flach)
Angriff: Silvana Hartmann, Livia Jung (Samira Ryf