15.04.2019 09:15:41 | FC Phönix Seen, Urs Okle

Phönix 1 muss die Tabellenführung wieder abgeben


Der FC Wiesendangen feiert seinen ersten Sieg in der Rückrunde, dies gleich deutlich und verdient mit 4:0, gegen den Tabellenführer aus Seen. Die Wiesendanger erwischten einen perfekten Start, denn bereits nach drei Minuten konnte Fabian Meli freistehend zum 1:0 einnetzen. «Der frühe Treffer spielte uns sicherlich in die Karten. Allgemein war es von der Einstellung und im Kollektiven eine starke Mannschaftsleistung», so Wiesendangens Trainer Stephan Meili. Die Hausherren blieben das aktivere Team und kamen durch Captain Daniele Luzza in der 30. Minute zum verdienten 2:0. Trotz mehreren Chancen für Wiesendangen, inklusive eines Lattentreffers, blieb es zur Pause bei diesem Resultat.

Auch nach der Pause tat sich Phönix gegen eine gut organisierte Wiesendanger-Defensive schwer. Chancen hatten weiterhin die Gastgeber, welche bereits in der 53. Minute mit dem 3:0 die Vorentscheidung herbeiführten. Torschütze war wiederum Daniele Luzza. In der Folge verteidigten die Wiesendanger sicher und setzten mit einem Freistoss in der 85. Minute von Lukas Trecek ihrer Leistung noch die Krone auf. «Wiesendangen hat mehr Leidenschaft gezeigt und deshalb verdient gewonnen», so Phönix-Trainer Abramo DAversa. (ym)

Wiesendangen - Phönix Seen 4:0 (2:0). - Tore: 3. Fabian Meli 1:0. 30. Luzza 2:0. 53. Luzza 3:0. 85. Trecek 4:0. - Wiesendangen: Frauenfelder; Bestler, Müller, Schwaninger, Trecek; Barth (81. Etzensperger), Osta, Fabian Meli (74. Budil), Mendes, Tobias Meli; Luzza (67. Brehm). - Phönix: Arlotta; Dobler (82. Ferraro), Cirillo (46. Galasso), Bolli; Petrovic, Huber (11. Igbeta), Malis (56. Mottola), Aydin; Petronijevic, Yildiz, Zekiri (76. Kubilay)